Natur in der Stadt

Natur in der Stadt


Auf den folgenden Seiten will ich Euch die Flora & Fauna eines kleinen Parkes vorstellen, in dem ich sehr oft unterwegs bin, um mich zu entspannen und zu fotografieren. Dieser Park, das Planquadrat, liegt im 4. Wiener Gemeindebezirk.

Im Planquadrat gibt es einen alten Baumbestand, unterschiedlichste Hecken und Strauchgruppen, Kletterpflanzen, angepflanzte und verwilderte Zierpflanzen, diverse Grasarten, Farne, Moose und Flechten sowie viele seltene und unter Naturschutz stehende Wildpflanzen.

Leider wird sehr viel in diesem Natur-Areal, durch zu hohe Frequentation und Unachtsamkeit durch Kinder bzw. deren Eltern, Begleitpersonen oder Besucher kaputt gemacht.

So werden Zweige abgebrochen, gesetzte Pflanzen ausgerissen, Wiesen werden niedergetreten, zwischen Strauchgruppen werden Wege getrampelt, Strauchgruppen wie der Kirschlorbeer wird zum Herumklettern verwendet, Buschwerk wird von vielen Kindern als WC benutzt, Abfall und Spielzeug wird im gesamten Park verstreut.

Dem ersten Anschein nach sieht dieser Park sehr gepflegt aus, ist er aber nicht. Das Areal ist bei genauerer Betrachtung sehr verwahrlost. Baum- und Strauchpflege wird selten gemacht und meist nicht fachgerecht. Im Sommer wird zu wenig gegossen, sodass Pflanzen vertrocknen, die Wiesen verbrennen und viele Pflanzenarten sterben.

Auch die Tierwelt leidet unter dem hohen Besucherdruck. So ist nicht nur der z.B. Lebensraum der Grauen Sandbiene und Mauerbiene in Gefahr, sondern auch die Bruten vieler Vogelarten.

Mit anderen Worten - Mit der Natur wird nicht achtsam umgegangen!!

Unter den Pflanzen finden sich  hier z.B. Gemeine Esche, Sommerlinde, Winterlinde, Traubenkirsche, Tulpenbaum, Bergahorn, Sommerflieder und normaler Flieder, Hibiscus, Schwarzer Holunder, Japanische Kirsche, Forsythie, Rosa Duftschneeball, Blauregen, unterschiedliche Rosenarten, Heckenkirschen, div. Viburnum-Arten, Moose, Flechten, Farne, Tagblumen, Wiesen- Storchenschnabel, Immergrün, Wilder Wein, unterschiedliche Efeuarten, Krokusse, diverse Tulpen (gepflanzt und Wildformen), Veilchen, Knoblauchrauke, Löwenzahn, Knoblauchrrauke, Scheinerdbeere, Brennessel, zahlreiche Pflanzen aus der Familie der Asteraceae, Brassicaceae, Solanaceae, Rosaceae, Ranunculaceae etc.

Insgesamt habe ich bis dato 198 Pflanzenarten gesichtet, bestimmt und fotografiert.

Es gibt auch zahlreiche Insekten wie z.B. Wildbienen, Sandbienen, Mauerbienen, Wollschweber, diverse Fliegenarten, Wanzenarten, Tag & Nachtfalter, Wespen, Ameisen, Coleoptera und viele mehr.

Ein besonderes Insekt ist ein Nachtfalter, das Wiener Nachtpfauenauge, welches im Planquadrat seine Eier ablegt. Heuer im Maerz 2016 habe ich erstmals einen Kokon entdeckt. Zwei Tage danach fand ich am Boden liegend einen Kokon aus dem Vorjahr. Das Wiener Nachtpfauenauge steht unter Naturschutz.

Spinnen, Asseln und Gliedertiere sind auch zahlreich vertreten, ebenso einige Schneckenarten, Bodenfauna und Vogelarten wie z.B. Amseln, Drosseln, Meisen, Spechte, Stieglitze (Vogel des Jahres 2016), diverse Finken, Rotkehlchen, Haussperlinge etc.

Die nun folgenden Fotos (eine Auswahl) entstanden in den Jahren 2013 bis dato. Der Fotobestand wird laufend erweitert und der Artenbestand wird von mir aufgezeichnet und fotografisch dokumentiert. Zerstörungen, Schaeden etc. werden ebenfalls fotografisch dokumentiert.